Montag, 13. Januar 2014

Nähwochenende in Köln

Im letzten Jahr hab ich mit meiner Schwägerin was wirklich gaaaaanz tolles gemacht, um das uns jede Nähverrückte beneiden wird:

Wir sind für ein Wochenende weggefahren mit allem Zipp und Zapp (Nähmaschinen, Stoffe, Nähgarn, Reißverschlüsse, Bänder und Borten, Nadeln, Scheren,...) und haben in einer Ferienwohnung in Köln-Ehrenfeld Powernähen betrieben. Mann war das toll.

Morgens sind wir noch shoppen gegangen (in Stoffläden, um besonders tolle Stoffe zu kaufen und in Spielzeug- und Klamottenläden, um uns inspirieren zu lassen - und zu shoppen) und ab nachmittags haben wir dann an der Maschine gesessen.

Shoppingergebnisse von Tag 1
Und am ersten Tag sind wir auch gleich in einem Stoff-Paradies in Köln-Sülz gelandet, was mein Budget doch ganz schön strapaziert hat. Oben das Bild zeigt die Einkäufe - ganz schön teuer, aber auch ganz schön schön!
- 1/2 Meter Stoff im Patchworklook (12€!!!!)
- ein Fatquarterpaket in braun/orange- Tönen mit beiger Zackenlitze (4 Stoffe und 1 Zackenlitze = 17€)
- ein Reißverschluss
- sehr schönes Webband

wieder in der Wohnung erst mal 'n Kaffee!


mein Schlafgemach hoch oben!

bei dem Bett fühlt man sich doch wieder in studentische Zeiten zurück versetzt, toll.


Shoppingergebnisse 2.Tag


Am nächsten Tag sind wir durch Köln-Nippes geschlendert. Leider haben wir da nicht so einen tollen Laden gefunden wie in Sülz, aber auf nem Markt und in diversen anderen Läden haben wir zugeschlagen:
- türkiser Wollstoff vom Markt (günstig, ich weiß aber nicht mehr wie viel ich gezahlt hab)
- ein türkis-grauer Schal (vom Markt, 2€)
- Webband und Kindertattoos (für die Adventskalender) aus nem Spielzeugladen




Und das Beste daran: kein Kind rief nach uns, kein Telefon klingelte, keine Waschmaschine oder Spühlmaschine wollte ausgeräumt werden, nichts musste weggeräumt werden, wir konnten einfach in einem riesigen Stoffwust agieren und die Maschinen heiss laufen lassen. Toll, einfach toll!

etwas unscharf -
 - war aber auch schon spät!
Eigentlich hatte ich nach einem Nähwochenende gesucht, wie ihn die Dolores vom Blog "kleinformat" immer auf einer schönen romantischen Burg immer anbietet. Aber leider hab ich da nix in unserer Nähe gefunden (und bis nach Österreich war mir dann doch zu weit). Deshalb haben wir uns einfach selbst auf die Socken gemacht und zu zweit losgelegt.

Hier eins meiner Ergebnisse (weitere folgen):
ein Latzkleidchen für die Große


So etwas kann ich nur empfehlen und in diesem Jahr gibt es bestimmt ein Revival!

Liebe Grüße,

Kathi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen