Dienstag, 23. Juli 2013

KnisterLady

hier ein schneller Nachtrag:
Ende Juni bin ich nämlich Patentante geworden und da musste ich doch noch was selbst genähtes verschenken (als Kleinigkeit zum eigentlichen Geschenk).
Ich hatte an ein Knistertuch mit ein paar Bändern als "Fummel-Labels" angenäht. Das lieben ja so kleine Mäuse - warum auch immer. Doch einfach nur nen Lappen wollte ich nicht. Also ne Form überlegt..... ein Mädchen mit Label-Haaren!
Die Rückseite hab ich aus rotem Frottée mit besticktem Namen (danke an meine Schwägerin Bibi!) gemacht.
Das Stück hab ich dann auf ein Stück Knisterfolie genäht. Das Vorderteil ist aus bunten Stoffen gemixt und natürlich ein Gesicht und ne Frisur mussten her. Also alles zusammen genäht und das sah dann so aus:
dann hab ich beide Teile rechts auf rechts gelegt, Arme, Beine (aus Jerseybändern) und Label-Haare zwischengelegt. Dann alles rundherum zusammen genäht und ein Wendeloch gelassen.
Umkrempeln, Wendeloch schliessen, fertig!
von vorne

von hinten
ich find die total super und mein Patenkind mochte die Knisterlady auch. Ich glaub da mach ich noch mehr von.
Zum Verkauf ist natürlich wieder schlecht, wegen des CE-Siegels. Das ist mir zu kompliziert. Deshalb werden das wohl Verschenk-Objekte! Gerne könnt ihr das als Inspiration für eigene KnisterLadys nehmen. Ich würde mich natürlich riesig über Fotos von euren Ergebnissen freuen.


Bis dahin: happy sewing,

Kathi


1 Kommentar:

  1. Hübsch, Deine Lady... und nen tollen Namen hat sie auch noch ;o)

    Sei gegrüsst und gedrückt von Ester

    AntwortenLöschen