Mittwoch, 5. Juni 2013

Handmade-Kultur

Schon lange verfolge ich fast täglich die Kreativseite "HandmadeKultur". Für alle, die diese Seite nicht kennen: hier posten viele Kreative ihre Ideen mit vielen Anleitungen rund ums Nähen, Bauen, Backen, Kochen, Basteln, Drucken, Gärntern,... Außerdem erfährst du hier wann und wo welche Kreativ-Märkte sind und welche Kreativblogs das www. zu bieten hat. Ein Paradies für alle DIY-ler. Das ein oder andere Mal hab ich auch schon einen Beitrag gepostet. Die Zeitschrift zu der Seite habe ich mir alledings noch nie gekauft - hab gedacht da steht ja doch nur drin, was im Internet zu sehen ist. Großer Fehler!
Jetzt hatte man die Möglichkeit ein Gratisexemplar zu bekommen, wenn man auf seinem blog eine Rezension dazu schreibt. Da hab ich gedacht: "Das machste mal"
Und schwupp di wupp - war in meinem Briekasten diese wirklich tolle Zeitschrift (wenns nicht so wäre, würd ich's sagen - ehrlich).

Erstmal war ich schwer begeistert, weil die Zeitschrift haptisch echt was her macht. Fast 100 Seiten auf festem Papier gedruckt - fast schon Buchqualität. Die Druckqualität ist auch super (soweit mein Laienauge das beurteilen kann) ganz zu schweigen von dem Layout. Man wird nicht überfrachtet von Werbung und übereinander liegenden Produktvorstellungen. Alles ist klar gegliedert und lässt dem Auge die Ruhe es genau zu erfassen. Danke, dass ihr da nicht am Papier gespart und alles auf weniger Seiten gequetscht habt! Seit Freitag hab ich die Zeitschrift und nehme sie immer wieder zu Hand.
Zuerst "lese" ich ja immer die Bilder und in der Handmade-Kultur machen diese Lust aufs Lesen. Ich gebe zu, ich hab noch nicht alles durchforstet, aber die nächste Ausgabe erscheint ja auch erst im September (glaube ich), da hab ich ja noch ein bissl Zeit.
Was ich toll finde (obwohl ich passionierte Nähtante bin), ist, dass nicht NUR Nähanleitungen zu finden sind, sondern auch ein Buchbindeprojekt:
ein Foto-Bau-Projekt, ein Garten-Projekt, Bastelprojekte, ein Betonprojekt,... Dazwischen finden sich allerlei gut geschriebene Artikel über - klar - Handwerksbetriebe und Kreativleute.
Zu Anfang werden noch einige ausgewählte Shoppingprodukte vorgestellt und Gefundenes aus dem Web (in dieser Ausgabe Schnittmuster-Seiten). Aber seht selbst das Inhaltsverzeichnis an:
JA, genau: ganze 10 DIY Projekte, detailgenau beschrieben, zum Nachmachen bitte!
 Und NEIN, die Zeitschrift ist kein Sammelsurium der Internet-Seite. Eher ist die Internetseite eine Erweiterung zu der Zeitschrift. Schade, dass ich das jetzt erst erkannt habe und schon so einige Ausgaben an mir ungelesen vorüber gegangen sind.

Für mich steht fest: die 6,90€ Anschaffungspreis sind auf jeden Fall mehr als gerechtfertigt und die nächste Ausgabe wird gekauft!
Also liebe Handmade-Kulturler: macht weiter so!

Liebe Grüße,
Kathi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen