Mittwoch, 6. Juni 2012

Schleuderbild

Heute war mal wieder ein Regentag und das große Kind nervte mich mit "was kann ich machen?"-Fragen so sehr, dass ich mir was einfallen lassen musste. Ich war gerade dabei aufzuräumen und habe Tags zuvor eine neue Salatschleuder beim schwedischen Einrichtungsriesen erstanden. Meine alte hatte so ein doofes Zugband und war einfach zu groß.

Die alte wollte ich gerade weg räumen, da kam mir die Schleuderbild-idee. Hab sowas schon mal irgendwo gesehen mit so nem extra dafür gebauten Apparat, also warum nicht mit ner Salatschleuder probieren.

Das haben wir zusammen gesucht:
- Papier (normal saugfähiges Druckerpapier), Bleistift, Schere
- Acrylfarbe, Pinsel, Plastikbecher, Wasser
- Malkittel, Wachstischdecke, Lappen (zum Schutz gegen Schmutz)
- Salatschleuder


Und so haben wir's gemacht:

- einen Kreis in Größe des Salatschleuderbodens aufgezeichnet und ausgeschnitten (das konnte meine Große (4Jahre) schon selbst)
- Papierkreis in die Salatschleuder legen
- Farben aussuchen und in jeden Becher etwas Farbe drücken (wir haben 4 farben pro Bild genommen).
- Farben mit etwas Wasser verdünnen, so dass sie beim Schleudern auch verlaufen können. Nicht zu flüssig, dann wird das Farbergebnis zu "dünn".
- Eine Farbe mit dem Pinsel als Fartropfen auf das Papier in der Schleuder träufeln (möglichst mittig wird am gleichmäßigsten, muss aber nicht). Dann Deckel drauf und los scheudern!

- Das gleiche mit der nächten Farbe, bis alle Farben einmal dran waren. Es empfiehlt sich die Farben nacheinander zu schleudern und nicht erst alle rein träufeln und zusammen schleudern, weil sonst alles zu einer "braunen Soße" verschwimmt.


Das hat meinem Mädchen doch sooo viel Spass gemacht, dass sie gar nicht mehr aufhören wollte. Abbrechen mussten wird dann nach Bild 4 doch, weil Mama bemerkt hat, das eine ganz schöne Sprenklerei auf dem neuen Parkett gelandet ist. Putzen!

Also entweder ihr habt einen gut zu reinigenden Boden, es ist euch egal, wenns Flecken gibt oder ihr macht das Spektakel lieber draussen.

Die Salatschleuder ist wohl wieder zu reinigen, aber mit doch hohem Zeitaufwand.

 Mein Tipp: Entweder ihr könnt eure entbehren oder ihr gönnt euch den Spass und kauft beim nächsten Besuch beim schwedischen Möbelriesen eine Salatschleuder für ca. 3 €. Das ist der Spass auf jeden Fall wert und auch als Kindergeburtstags- Bastelei bestimmt ein Hit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen