Montag, 11. Juni 2012

Paspel-Kissen

Habe letztens bei meiner Ma einen äußerst hübschen Stoff gesehen und den anscheinend so sehr angestiert, dass die gute Mutter sagte: "willste den haben?" - blöde Frage. NA KLAR!
einzige Bedingung: ich sollte ein Kissen fürs Sofa der Kleinsten nähen. Kein Problem, find ich gut.
 
Also hab ich mich ran gemacht und alles zugeschnitten für ne 40x40 Füllung. Dann hab ich gedacht der Stoff braucht noch n schicken Rahmen und wollte den Rand mit nem Paspelband versehen. Allerdings gibt es das häufig nur einfarbig. Also hab ich in meiner Restekiste gekramt, karierten Stoff zu einem langen Band genäht und eine Kordel knappkantig eingefasst.

Ja, ich habe kein Schrägband gemacht, weil ich nicht genug Reste hatte und für die vier kleinen Kurven hab ich das so hingefummelt. An den geraden Kanten isses ja eh kein Problem.
Das fertige Paspelband hab ich dann beim Zusammennähen des Kissens zwischengefasst und fertig ist das Schmuckstück.



Die Paspel ätte meiner Meinung nach noch etwas fetter sein können, aber so isses auch o.k.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen